Wird der Kindergarten zu klein?

21. Mai 2017

Wird der Kindergarten zu klein?

Im Rahmen der regelmäßigen Treffen der CDU-Fraktion in Urmitz wird  bereits seit geraumer Zeit
die Situation unserer Kindertagesstätte beleuchtet. Aufgrund der aktuellen Belegungszahlen und der zukünftigen Entwicklung ist es absehbar, dass über kurz oder lang die Zahl der Kita-Plätze nicht mehr
ausreichen wird.  Gründe hierfür sind u.a. die steigende Nachfrage nach U3-Plätzen sowie eine Erhöhung der Kinderzahlen im Ort durch das geplante Neubaugebiet am südlichen Ortsrand und der Schließung von Baulücken im Dorf.
Um Möglichkeiten zur Lösung zu diskutieren, haben sich Mitlieder der CDU-Fraktion zu Beginn dieses Jahres mit der Verwaltungsspitze der Verbandsgemeinde getroffen, die als Gewährsträger hierfür zuständig ist. In einem konstruktiven Gespräch wurden Bedenken, Befürchtungen und
Lösungsansätze ausgetauscht. Für die Fraktion steht seitdem fest, dass der Neubau einer zweiten Einrichtung in Urmitz die beste Lösung ist. Der aktuelle Bedarfs- und Entwicklungsplan für die Verbandsgemeinde sieht diese Option ebenfalls vor. Wir begrüßen dies ausdrücklich und werden die weiteren Planungen in dieser Richtung konstruktiv unterstützen. Dabei plädieren wir auch für eine offene Diskussion über einen möglichen Standort. Die Entscheidung sollte in allen Belangen dem Ziel untergeordnet werden, unseren Kindern die bestmöglichen Rahmenbedingungen für eine unbeschwerte Entwicklung zu bieten.