CDU Rheindörfer – Werksbesichtigung der Kann Baustoffwerke in Urmitz

17. April 2019


Urmitz. Insgesamt 17 Mitglieder der CDU Ortsverbände Urmitz, Kaltenengers und Sankt Sebastian trafen sich am vergangenen Freitag zu einer Werksbesichtigung bei der Kann GmbH Baustoffwerke im Bubenheimer Weg.

Organisiert wurde der Termin von Lars Hansen vom Ortsverband Kaltenengers. Die Besucher erhielten interessante Einblicke und waren sehr beeindruckt von der Fertigungstiefe und der Ordnung, die auf dem gesamten Produktionsstandort vorhanden ist.

Die Kann GmbH zählt heute zu einem der führenden Anbieter moderner Baustoffe in Deutschland. Der Region ist die Kann-Gruppe dabei jedoch stets treu geblieben.

In dem modernen und zentralen Werk in Urmitz werden zentral die Betonsteinplatten des Unternehmens produziert. Pro Jahr entstehen hier ca. 800.000 qm Terrassenplatten in den Größen 40×40 bis 100×100. Die Produktionsstätte hat eine Gesamtfläche von ca. 43.000 qm auf dem insgesamt 120 Hektar umfassenden Areal. Zudem zählt die Kann GmbH, mit über 40 Mitarbeiter/-innen, zu den größten Arbeitgebern in Urmitz.

Die CDU Ortsverbände der Rheindörfergemeinden sagen herzlichen Dank für den Besuch und ein besonders großes Dankeschön an alle, die den Termin ermöglicht haben, vor allem aber an den Technischen Geschäftsführer Matthias Liersch, den Leiter der Führung.